Text&Foto

Einer meiner Schwerpunkte ist die Betreuung von Webseiten, Social Media Auftritten und Werbematerial für Hofbetreiber, Trainer und Dienstleister aus dem Pferdesport. Ich kann Bilder liefern, Texte – oder beides.

Warum sollte man seine Webseite und seine Social Media Accounts aktuell halten (lassen)?

Social Media

Sie haben Zeit und Geld dafür investiert, eine datenschutzkonforme Facebook-Seite zu installieren. Sie haben es selbst sogar einige Monate geschafft, ab und zu Neuigkeiten über sich, Ihre Arbeit, Ihren Hof oder Ihre Angebote zu posten. Sehr gut!

Doch nun dümpelt diese Seite ohne Neuerungen ungepflegt im Netz. Schade eigentlich. Denn nichts ist sinn- und nutzloser, als eine Facebook- oder Instagram-Seite, die ungepflegt, unaktuell und schlecht bestückt dahin. Warum? Weil Sie als Hofbesitzer/Dienstleister davon profitieren können, dass Zehntausende Pferdebesitzer in den sozialen Netzwerken, auch im „totgesagten Facebook!, unterwegs sind und sich dort über Dienstleistungen, Kurse, Verkaufspferde und Produkte informieren.

Wenn man sich nur vor Augen hält, dass beispielsweise fast 25.000 Mitglieder mit Islandpferde-Vorliebe sich in zwei der großen Islandpferde-Gruppen bei Facebook tummeln, dann kann man in etwa das Potenzial abschätzen, das sich durch gezielte Ansprache (Neudeutsch: Social Targeting) ergeben würde. Dies gelingt aber nur, wenn Facebook-Seiten regelmäßig gewartet werden. Mit gut getexteten Beiträgen und Bildern. Denn wo nichts angeboten wird, kann man niemanden ansprechen!

Webseiten

Für Webseiten gilt, genauso wie für die Social Media Kanäle: Wenn ein potenzieller Kunde auf Ihre Seiten klickt, möchte er dort gut findbar, kompakt und korrekt Informationen finden. Welche Verkaufspferde gibt es? Wie kann ich Reitstunden buchen? Gibt es im März einen Tölt-Kurs?
All diese Informationen sollten aktuell sein und nicht uralt, so dass sich viele Anfragen leider erübrigen. Die Motivation, sich z.B. für Reitkurse zu interessieren, wenn der einzige eingestellte Terminplan von 2012 stammt, ist zwangsläufig gering.