Fohlenzeiten bei den Mangalarga Marchadores

Meine zweitliebste Zeit im Jahr ist ja die Fohlenzeit. Ich liebe es, die kleinen Pferde kennenzulernen, wenn ich für Fotoshootings im Quasi-Kindergarten angeheuert werden.

Dieses Jahr hatte ich meine erste „Fohlendosis“ bei zwei Mangalarga Marchadore Züchterinnen in Niedersachsen. Auf dem einen Gestüt ist es ein Wiedersehen mit alten (und neuen) Bekannten, weil ich dort schon etliche Jahre regelmäßig Fotos mache. Ich kenne also die Väter, Mütter, Töchter über einige Generationen.
Auf dem zweiten Hof war ich zum ersten Mal. Die Mangalarga Marchador Gemeinde ist aber ähnlich wie die der Islandpferde: Man kennt sich um einige Ecken, weiß dadurch woher ein Pferd kommt oder hat die Eltern mal auf einem Kurs/Turnier laufen sehen. So auch hier.

Sollte Euch übrigens eines der Pferde gefallen und Ihr möchtet mehr darüber wissen, stelle ich gerne den Kontakt zu den Züchtern her. Einige der hier gezeigen Vierbeiner stehen zum Verkauf 😉