Vorher-Nachher: Ein bisschen Retuschearbeit

Ich mache meine Bilder am liebsten so, dass sie schon ziemlich gut aussehen – ohne dass ich groß mit Bildbearbeitungsprogrammen nachhelfen muss.

Oft macht aber das Wetter nicht mit. Oder die vierbeinigen Modelle sind nicht in Stimmung. Und Letzteres ist völlig ok: Ein Fotoshooting ist oft eine aufregende Sache. Wenn das Pferd ein bisschen zappelt, nicht perfekt steht, die Postition wechselt oder die Ohren nicht so schön spitzt, muss doch etwas Retusche zur Hilfe genommen werden. Halfter und Zäune haben meine Kunden auch gerne nicht im Bild.

Mit einer lieben Stallkollegin war ich eines Morgens zu einem Sonnenaufgangs-Fotoshooting verabredet. Leider blieb die Sonne hinter den Wolken und im Nebel verborgen. Unsere Pferde waren motiviert, aber ohne Sonne wurde es einfach nicht das, was wir wollten. So haben wir umdisponiert.

Ich zeige Euch hier mal, das Vorher-Nachher-Bild im Vergleich.